LEBEN – WAS DICH BEWEGT – Impressionen vom Stand auf der diesjährigen IGW in Berlin

Die Katholische Landvolkbewegung Deutschland (KLB) und der Evangelische Dienst auf dem Land (EDL) waren auch in diesem Jahr wieder auf der Internationalen Grünen Woche präsent. In diesem Jahr wurde der Stand in Halle 4.2. von der KLB der Diözese Regensburg und dem EDL der evangelisch-lutherischen Landeskirche Bayern gestaltet und betreut.

Das Motto des Standes lautete: LEBEN – WAS DICH BEWEGT und zeigte das Land und das Dorf als Orte der vielfältigsten Möglichkeiten, der gemeinsam getragenen Verantwortung und der Aufforderung, nicht nur das eigene Leben aktiv in die Hand zu nehmen, sondern auch die Zukunft des Dorfes und des Landes.

Unter folgendem Link finden Sie einige Bilder zur diesjährigen IGW und zum Stand https://www.klb-regensburg.de/klb-regensburg-auf-gruenen-woche-berlin

Veranstaltungen für den Klimaschutz

Die Katholischen Landvolkbewegungen engagieren sich vielfältig zum Klimaschutz und zur Bewahrung der Schöpfung.

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen.
Schauen Sie also bald wieder rein!

Veranstaltungen im Rahmen des Dialognetzwerkes:

Bisher:

  • 7.10.2018 “Klimaschutz geht jeden an”: Podiumsgespräch, KLB Augsburg (Weiterlesen)
  • 25. & 26.10.2018 Herbsttagung der KLB

Nächste Veranstaltungen:

  • 12.2.2019 Bauerntag Region Niederrhein-Süd, Sonsbeck (Details finden Sie im Flyer: BAUERNTAG Niederrhein-Süd (2019))
  • 20.2.2019 Auftakt der Veranstaltungsreihe “Zukunft: nachhaltig und geschlechtergerecht. Wie gelingt Veränderung?” kfd-Landesverband Oldenburg (Details finden Sie im Programm der kfd auf Seite 27)

Engagement der Katholischen Landvolkbewegungen:

  • 2.2.2019 “Gemeinsam säen und ernten – Solidarische Landwirtschaft”: Gesprächsabend für Verbraucher und Erzeuger, KLB Würzburg (Details finden Sie unter KLB Würzburg)

Dialognetzwerk Landwirtschaft und Klima

Landwirtschaft und Klimaschutz sind ein in der Öffentlichkeit und unter Landwirten manches Mal hart diskutiertes Themenfeld. Landwirte haben hier eine große Verantwortung und versuchen, sie zu tragen! Verantwortung haben zudem alle, die Nahrungsmittel konsumieren oder Energie verbrauchen, also jeder und jede von uns. Das Dialognetzwerk Landwirtschaft und Klima hat es sich zur Aufgabe gemacht, Brücken zu schlagen zwischen allen Beteiligten, von den Landwirten bis zu den Verbrauchern. Damit wir nicht gegeneinander sondern miteinander dazu beitragen, dass auch für die nächsten Generationen diese Welt eine gute ist! Als KLB setzen wir damit unser langjähriges Engagement zum Klimaschutz fort, das unter anderem in der Kampagne „Fair-wandel dein Klima“ deutlich wurde. Weiterlesen …

Gemeinsame Erklärung von KLB, EDL, dlv und DBV zu Erntedank 2018

Das Erntedankfest erinnert uns an die Abhängigkeit der Menschen von der Natur. In diesem Jahr besonders, denn die Dürre sorgt in vielen Landwirtsfamilien für teilweise existenzbedrohende Zustände. Viele Bäuerinnen und Bauern können ihren Tiere nicht mehr lange ausreichend ernähren. Wo kein Futterzukauf möglich ist, müssen Tiere sogar geschlachtet werden. Und dennoch sollten wir dankbar sein, für das, was gut gedieh und noch mehr dafür, dass die Dürre bisher eine Ausnahme ist und dass wir oft auch reiche Ernten einfahren durften.

Hier die Erntedankerklärung für 2018 der ländlichen Organisationen beider christlicher Kirchen – die Katholische Landvolkbewegung (KLB) und der Evangelische Dienst auf dem Lande (EDL) – mit dem Deutschen LandFrauenverband (dlv) und dem Deutschen Bauernverband (DBV)   2018_09_EDL_KLB_dlv_DBV_Erntedankerklärung_A4

„Gemeinsame Agrarpolitik (GAP 2020) reformieren – bäuerliche Landwirtschaft stärken“

Bei der diesjährigen Bundesversammlung in Würzburg wurde der Antrag “Gemeinsame Agrarpolitik (GAP 2020) reformieren – bäuerliche Landwirtschaft stärken” gestellt. Nach reger Diskussion des Antrages erfolgte das Votum, dass der Arbeitskreis -Landwirtschaft, Umwelt und Raumordnung (LUR)  den Antrag überarbeiten solle. Die Überarbeitung ist nun durch die Arbeitsgruppe abgeschlossen. Unter der pdf-Datei kann der überarbeitete Antrag mit den Forderungen der KLB zur Zukunft der gemeinsamen Agrarpolitik Europas eingesehen werden. Vorschlage der KLB zur GAP 19.09.2018

 

 

Pressemeldung der KLB zum Thema Dürrehilfen für betroffene Landwirte

Die Katholische Landvolkbewegung Deutschland (KLB) begrüßt die Entscheidung der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die diesjährige Trockenphase zu einem Ereignis von nationalem Ausmaß zu erklären und betroffene Landwirte zu entschädigen. Die KLB fordert eine vielfältige und situationsbezogene Hilfe für Landwirte. Weiterlesen …

Stoppt die Monopolisierung von Saatgut durch ‘Baysanto’ ! Internationaler Aufruf gegen Patente auf Saatgut

14. Juni 2018 / Nach der Übernahme von Monsanto durch den deutschen Chemiekonzern Bayer fordern rund 40 Institutionen aus den Bereichen Pflanzenzucht, Landwirtschaft und Umwelt wirksame Maßnahmen, um die Patentierung der herkömmlichen Züchtung von Pflanzen und Tieren zu beenden. Das Europäische Patentamt (EPA) erteilt derartige Patente obwohl sich alle Institutionen der EU dagegen ausgesprochen hatten und 2017 neue Regeln für die Auslegung des Patentrechts erlassen wurden. Entsprechende Patente betreffen das Saatgut, die Pflanzen und die Ernte beziehungsweise daraus hergestellte Lebensmittel. Weiterlesen …

Landwirtschaft im Fokus des Klimawandels Großes Podium von KLB und KLJB auf dem Katholikentag

Bewusster leben und arbeiten, das war das Fazit des großen Podiums der Katholischen Landvolkbewegung Deutschland (KLB) und der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) mit dem Titel– „Der Bauer und das (liebe) ZeOzwei-Klimafrieden und Landwirtschaft im Fokus der Welt(innen)politik“. Zu diesem Thema diskutierten auf dem 101. Deutschen Katholikentag in Münster Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin a.D., Phil Hogan, EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung sowie Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a. D. und ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).

Weiterlesen …

“Europa”-Kampagne der KLB feierlich eröffnet

Nicht um sich selber kreisen!

„Manche Menschen in den östlichen Ländern Europas sehen den Westen durchaus als Gefahr.“ Dies erklärte Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofkonferenz, im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur bundesweiten Kampagne „Europa“ der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) in Würzburg. Dabei sei der Konflikt zwischen Ost und West bei weitem nicht neu. Die Gewinner eines vereinten Europas seien nun einmal in erster Linie die westlichen Länder, allen voran Deutschland, während Rumänien und Bulgarien schwer an der Abwanderung gerader junger  Arbeitskräfte leiden. In diesem Spannungsverhältnis sei die gemeinsame Arbeit auf europäischer Ebene oft schwierig und lasse ein gemeinsames Handeln kaum zu. Weiterlesen …

Ethik in der Nutztierhaltung

K800_KLB_LB_Tierwohl_WEB_1

Leitbild für eine bäuerliche, familienorientierte Landwirtschaft
Weiterlesen …